Eine Initiative nach einer Idee
von Marianne Grimmenstein

Newsletter vom 10.05.2020 11:00 Uhr

Liebe «Hanna Musterfrau»,

im Vorfeld der Bundestagswahlen 2021 müssen wir durch konkrete Projekte möglichst viele Menschen überzeugen, dass direkt gewählte Bürgerkandidaten besser sind, als die bisherigen Abgeordneten, die den Parteien „gehorchen“ müssen.

Eines der konkreten Projekte, die wir gerade voran bringen, ist die Solaroffensive.
Es geht dabei auch darum, die Energieversorgung zu dezentralisieren und den Bürger:innen einen Teil der Autonomie zurück zu geben - gegen die grossen Energie-Multis. Energieversorgung in Bürgerhand, am besten Gemeinwohl-orientiert, stärkt die Mitwirkung und damit auch die Demokratie.

Zum Start des Projekts brauchen wir Ihre Meinung.
Bitte nehmen Sie an unserer Umfrage teil:
https://munter.typeform.com/to/pxS2aj

In den nächsten Wochen wird es dann auch nochmals um die Bürgerkandidaten Initiative gehen und ob und wie wir uns zur nächsten Bundestagswahl aufstellen.

Bleiben Sie gesund und ein frohes Wochenende.
Herzliche Grüße,
Magnus Rembold und Team Bürgerkandidaten

Hier kurz zusammengefasst, was sich getan hat:
Möchten Sie keine weiteren Newsletter mehr von uns erhalten? Schade...
Tragen Sie Ihre E-Mail hier aus:
http://buergerkandidaten.de/newsstornos
und klicken Sie den Bestätigungslink, den sie via E-Mail erhalten.

Vielen Dank und eine gute Woche,
herzliche Grüsse von
Marianne Grimmenstein und Magnus Rembold
bisher keine Kommentare
Sie können Ihren Text mit Markdown Syntax formatieren
Sie schreiben Resultat im Text
Zwei Leerzeichen am Zeilenende Zeilenumbruch
Eine Leerzeile im Text Neuer Absatz
ein [Link](http://markdown.de) im Text ein Link im Text
eine *Hervorhebung* im Text eine Hervorhebung im Text
eine **Verdeutlichung** im Text eine Verdeutlichung im Text
- eine Liste
- mit zwei Teilen
  • eine Liste
  • mit zwei Teilen
> ein Zitat innerhalb eines Textes

ein Zitat innerhalb eines Textes

mehr Infos...
Hierhin schicken wir einen Link zur Bestätigung.
Wenn Sie keinen Namen angeben, kennzeichnen wir Ihren Kommentar mit Ihrer E-Mail Adresse.
Um uns vor Müll zu schützen, beantworten sie bitte diese Frage